Prof. Dr. Ingrid Lohmann , betreute Qualifikationsarbeiten, Auswahl

2017
Natascha Okorn:
Inwiefern konnte sich das Unterrichtsfach Latein trotz seiner Rechtfertigungsposition als Unterrichtsdisziplin durchsetzen? Eine historische Diskursanalyse der Versammlung deutscher Philologen und Schulmänner und der Zeitschrift Das Gymnasium in der Zeit von 1885-1905 und 1950-1970 (MA LaGym)

Nadine Schilling: Parasoziale Beziehungen von Jugendlichen zu Medienfiguren. Ursachen und Folgen anhand des Beispiels der fiktiven Figur Slenderman (BA PriSe)

Zeynep Gözde Varol: „Lesen durch Hören“ im Klassenverband in der Grundschule – welche Gelingensbedingungen gibt es? (MA PriSe)

Lara Lindemann: Mediensozialisation – Inwiefern haben Geschlechterdarstellungen im Fernsehwerbeprogramm einen Einfluss auf die Sozialisation von Kindern? (MA B&E)

David Springer: Beziehungen zwischen Bildungsdiskurs und Schulabschlussnoten von Migrantenkindern (MA PriSe)

Caroline Inhoffen: Männliche Tat, weibliche Schuld? Positionierungen von Müttern in Fällen innerfamiliärer sexueller Gewalt gegen Kinder (BA E&B)

Lars Grote:
„Sein eigener Täter werden“ und Menschenverbesserung durch Bio-Technologie: Transhumanismus als Erfüllung des humanistischen Bildungsideals? (MA LaGym)

Nicole Gruschka: Die Rolle der Sozialen Gruppenarbeit in der ambulanten Jugendhilfe (MA E&B)

Fulya Semen Gülmez: Zur Lebenslage von Kindern Alleinerziehender (BA E&B)

Lena Reininghaus: Ein kritischer Blick auf die Aktualität der pädagogischen Grundprinzipien Maria Montessoris (BA E&B)

Denise Lüdemann: Der Einfluss medialer Vorbilder auf die Identitätsbildung Jugendlicher (BA E&B)

2016
Jeremias Coi:
Sponsoring von Unterrichtsmaterialien – eine pädagogische Herausforderung (MA Lehramt)

Anna-Maria Schulze: Ökonomisierung der Bildung – Auswirkungen und Folgen für das Schulsystem (BA E&B)

Johanna Wallmeier: Subjektorientierte Jugendarbeit – zwischen selbstbestimmt handelnden und unterworfenen Subjekten (BA E&B)

Carina Knoll: Janusz Korczaks Auffassungen über Kindheit und die Erwachsenen-Kind-Beziehung – ein Vergleich mit Rousseau (BA E&B)

Lara Elissa Stüben: Pädagogische Beiträge und Stellungnahmen im ‚Schundkampf' der Kaiserzeit - unter Berücksichtigung der medienpädagogischen Diskussion der Gegenwart (MA LAGym)

Simona Doreen Pfahl: Junge Erwachsene in prekären Lebenslagen und deren fotografischer Eindruck - Eine serielle Fotoanalyse (MA E&B)

Michael Pasterny: Frühkindliche Bildung oder zweckfreies Spielen? Eine Darstellung der unterschiedlichsten wissenschaftlichen Positionen (BA E&B)

Maria Schreitz: Fördern statt Wiederholen - Zur Diskussion über das Sitzenbleiben (BA E&B)

Svenja Dubucq: Die sozialistische Reformpädagogin Anna Siemsen. Zur Aktualität ihres Hauptwerkes "Die gesellschaftlichen Grundlagen der Erziehung" (BA E&B)

2015
Andreas Riethmüller: Zur Konstruktion von Männlichkeit in der Reformpädagogik - Eine Analyse am Beispiel von Ludwig Gurlitts ‚Erziehung zur Mannhaftigkeit' von 1906 (Magister)

Lea Annina Förschler: Bildungslandschaften als Ausdruck neoliberaler Regierungskunst? - Eine Gouvernementalitätsanalyse des Konzepts ‚Bildungslandschaften' (MA E&B)

Kim Laila d'Ailly
: Der sogenannte "Migrationshintergrund" als Differenzierungsmerkmal im Heterogenitätsdiskurs der Erziehungswissenschaft (MA Lehramt)

Martin Gillen
: Wikipedia in Unterricht und Schulalltag - Kontroversen in Schulpädagogik und Didaktik (MA LAGym)

Anastasia Kalupa
: Anton Semjonowitsch Makarenko - autoritärer Erziehungstechnokrat oder Resozialisierungspädagoge mit humanistischem Anspruch? (MA LAGym)

Lucy Elena Behncke: Werk und Wirken des Janusz Korczak - Ein Verständnisversuch (BA E&B)

Jule Sophie Damm
: Qualitätsmerkmale von Krippenbetreuung (BA E&B)

Jakob Hein: Bildung und Anerkennung - Eine Untersuchung der Hegelschen Bildungstheorie und einiger ihrer gegenwärtigen Rezeptionslinien (BA Lehramt)

Stefanie Jordan Gandolfo: Kooperation in der Schule. Eine empirische Untersuchung zur Zusammenarbeit von Hamburger Lehrkräften (MA LAGym)

Heike Pitsch: Emanzipation durch Bildung - Die jüdische Gemeindeschule Dresden 1836-1869 (Dissertation; veröff. Wissenschaftlicher Verlag Berlin 2016)

2014
Bernd Appel & Christian Appel: "Das Wochenpensum eines Lehrers habe ich schon am Dienstagabend abgeleistet" - Eine Untersuchung zur Selbst- und Fremdwahrnehmung von Lehrerinnen und Lehrern (MA Lehramt PriSe)

Ahmad Samir Nazari: Psychische Auswirkungen von Stress bei Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe (MA Lehramt PriSe)

Alina Reimann: Absentismus als Herausforderung für die Schule (BA Lehramt Gym)

Pinar Ünlü: Belastungen im Lehrberuf - am Beispiel von Lehrerinnen und Lehrern an Hamburger Schulen (MA Lehramt PriSe)

Mai Anna Pham: Identitätsbildung bikultureller junger Erwachsener (BA E&B)

Julika Böttcher: Aspekte des Türkei-Bildes in der deutschen Pädagogik von 1880 bis 1918 (MA Lehramt Gym), ausgezeichnet mit dem Karl H. Ditze-Preis 2015

2013
Susanne Spieker:
Die Entstehung des modernen Erziehungsdenkens aus der europäischen Expansion. Zwei Studien (Diss)

Michael Lenhart: Das Verständnis von Education in der Encyclopaedia Britannica um 1800. (Diplom)

Tamara Mann: Leitvorstellungen von Bildung heute. Zum Verhältnis von Bildungsauffassung, Bildungsforschung und Bildungspolitik am Beispiel des Hamburger Projekts Individualisiertes Lernen (Master E&B)

Henning Scholz:
Deutsche Schule und multikulturelle Schülerschaft: Lehrerhaltungen zu Schülern mit Migrationshintergrund. (MA Lehramt Gym)

Nora Westphal: Privatisierungstendenzen im Schulwesen - am Beispiel von Nachmittagsunterricht (1. Staatsexamen Lehramt Gym)

Anja Ulbrich: Konzepte von Individualität in Pädagogik und Psychologie der DDR in den 70er Jahren. (Magister)

Fredrik Dehnerdt: Was soll ich wollen? Selbstbestimmung, Mitbestimmung und Partizipation von Studierenden an deutschen Hochschulen - Analyse eines Dispositivs (Diss)

Philipp Nietzschmann: Konfliktpotientiale in der Beratung von Leistungssportler_innen (BA E&B)

2012
Nissar Gardi: Die Konjunktur der Diversity-Konzepte in der Erziehungswissenschaft. Eine rassismuskritische Perspektive (Magister)

Tanja Buchholz: Darstellendes Spiel und Identitätsbildung (BA Erziehungswissenschaft)

Marina Holtzberg: Entwicklung des Bildungswesens in Kasachstan am Beispiel des Hochschulwesens (BA Erziehungswissenschaft)

Lyudmyla Wegner: Ökonomisierung von Bildungseinrichtungen: Ursachen Akteure, Auswirkungen (BA Lehramt)

Andreas Steltner:
Die 68er-Bewegung und ihre Kinderläden (Erstes Staatsexamen Lehramt Grund- und Mittelstufe)

Benjamin Begemann: Zur Kontroverse um den Bildungsbegriff der PISA-Studien der OECD (BA Lehramt Gymnasien)

2011
Jens Waskönig: Ökonomisierung der Bildung - Stimmen aus der Pädagogik. Diplom

Sigrid Hartong: "Kompetente, lebenslang Lernende für eine globale Wissensgesellschaft!" Reflexionen über einen bahnbrechenden Paradigmenwechsel am Beispiel der deutschen Schulfeldes. Dissertation Soziologie Universität Bamberg (Erstgutachter Richard Münch)

Uta Lohmann: David Friedländers Reformpolitik im Zeichen von Aufklärung und Emanzipation der Juden in Preußen. Dissertation Judaistik Universität Duisburg-Essen (Erstgutachter Michael Brocke)

Andreas Titze: Die theoretische Aneignung der Produktionsmittel - Gegenstand, Struktur und gesellschaftstheoretische Begründung der polytechnischen Bildung in der DDR. Dissertation Erziehungswissenschaft Humboldt-Universität Berlin (Erstgutachter Gert Geißler)

Luciana Asparria:
Das Eigene und das Fremde - Zur Kritik des Integrationsbegriffs im politischen und pädagogischen Kontext in Deutschland. BA EW grundständig

Suanet Temiz: Mediale Repräsentation des "türkischen Migranten". Filmanalysen als Gegenstand der Interkulturellen Pädagogik. BA EW grundständig

2010
Heiko Larsen: Max Stirner - Ein Antipädagoge? Pädagogische Einordnung seiner Schrift "Das unwahre Prinzip unserer Erziehung". Bachelor Lehramt PS

Nicole Wehner: Die habitualisierte Inszenierung von Professionalität. Eine biografische Studie im Berufsfeld der Sozialen Arbeit. Dissertation Erziehungswissenschaft Univ. Hamburg (Erstgutachterin Christine Mayer)

2009
Katrin Pirgl: Die Nationalpolitischen Erziehungsanstalten für Mädchen - Bildung und Erziehung einer weiblichen Elite? 1. Staatsexamen

Patricia Baquero Torres: Kultur und Geschlecht in der Interkulturellen Pädagogik. Eine postkoloniale Lektüre. Dissertation Erziehungswissenschaft Univ. Hamburg (Erstgutachter Joachim Schröder)

Martina Leonhard: Erich Wenigers Militärpädagogik. Diplom

Alexander Fitterling: Schulfotografie und Geschlecht an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert – dargestellt an exemplarischen Fotografien. Magister

Monika Kaminska: Dialogische Pädagogik und die Beziehung zum Anderen. Martin Buber und Janusz Korczak im Lichte der Philosophie von Emmanuel Levinas. Dissertation, erschienen (2010) als Band 7 der Schriftenreihe Jüdische Bildungsgeschichte in Deutschland

2008
Stefanie Garen-Löwenstein:
Johann Bernhard Basedows Konzeptionen von Toleranz, Vernunft und Religion. Magister

Sebastian Dirks: Regierungsweisen in der Gemeinwesenarbeit. Gouvernementalitäten eines Ansatzes der Sozialen Arbeit. Diplom

2007
Esther Gerdwilker:
Beziehungen zwischen ökonomischem und pädagogischem Diskurs bei John Locke. 1. Staatsexamen

Kirsten Mülheims: Bildungskonzeptionen von Europarat und Europäischer Union im Spannungsfeld von Kultur- und Wirtschaftsorientierung. Magister

2006
Peter Dietrich:
Der Wandel des Erziehungsgedankens in der Geschichte des Jugendstrafrechts. Erziehungswissenschaftliche Analyse eines juristischen Problems. Dissertation

Ulrike Rosa Bracker: Ganztagsbildung im Spannungsfeld von Schule und Jugendbildung. Diplom

Andrea Möller: Das ´KITA-Gutscheinsystem´ in Hamburg – Die Umsetzung aus der Sicht von Leitungskräften. Magister

2005
Anna Hofsäß: Pädagogik des Kindesalters im Königreich Polen in den Jahren 1815-1862. Diplom

2003
Judith Mühlan: Rechtsfreier Raum Internet - am Beispiel rechtsextremer Subkultur. Diplom (FB Sozialwissenschaften, Aufbau- und Kontaktstudium Kriminologie, Zweitgutachter Prof. Dr. B.-R. Sonnen, FB Rechtswissenschaft)

2002
Andrea Himler: Die Bildung des Bürgers - Politische Partizipation als eine Form des bürgerschaftlichen Engagements. IG Metall und ATTAC im Vergleich. Diplom

Alexander-Martin Sardina: Widersprüchlichkeiten der NS-Erziehungskonzeptionen und die Nationalpolitischen Erziehungsanstalten. 1. Staatsexamen

2001
Britta L. Behm:
Moses Mendelssohn und die Transformation der jüdischen Erziehung in Berlin. Eine bildungsgeschichtliche Analyse zur jüdischen Aufklärung im 18. Jahrhundert. Dissertation, erschienen
(2002) als Band 4 der Schriftenreihe Jüdische Bildungsgeschichte in Deutschland

1999
Andreas Hoffmann: Schule und Akkulturation. Geschlechtsdifferente Erziehung von Jungen und Mädchen der Hamburger jüdisch-liberalen Oberschicht, 1848-1939. Dissertation, erschienen (2001) als Band 3 der Schriftenreihe Jüdische Bildungsgeschichte in Deutschland

Sönke Tews: Fantasy-Rollenspiele in der Jugendkultur. Eine pädagogische Erörterung. 1. Staatsexamen

1998
Silke Jessen: Jüdischer Religionsunterricht in Hamburg. Eine Bestandsaufnahme. 1. Staatsexamen

1997
Monika Kaminska: Liebkosung - Verantwortung - Gerechtigkeit. Die Pädagogik von Janusz Korczak aus der Sicht von Emmanuel Levinas. Magister

1996
Christian Bahnsen: Die Koedukation christlicher und jüdischer Kinder an der Berliner jüdischen Freischule (1778-1825). 1. Staatsexamen

Peter Dietrich: Das Verhältnis der preußischen Administration zur Reform des jüdischen Erziehungswesens. Eine Studie anhand der Geschichte der jüdischen Freischule in Berlin und der Königlichen Wilhelmsschule in Breslau. Magister

Andreas Hoffmann: Die Transformation einer jüdischen höheren Mädchenschule zur christlichen Realschule - Die Geschichte der Wirth-Delbanco-Schule, 1899-1938. 1. Staatsexamen

Michaela Will: Zur Konstruktion von Weiblichkeit in der jüdischen Aufklärung. Die Diskussion um Frauenbild und Mädchenerziehung in der Zeitschrift Sulamith. Diplom

Home